Global New Generation arbeitet hauptsächlich in Schulen, denen es an materiellen/finanziellen Mitteln fehlt und an solchen Schulen an denen die Schulbeiträge einkommensabhängig bestimmt werden, dabei ist die Schulart bedeutungslos. Ausserdem in Jugendclubs und ähnlichen Einrichtungen.

Kinder und Jugendlichen bekommen die Möglichkeit, bestimmte gesellschaftliche Belange auszudrücken, sie lernen die Innitiative zu ergreifen und sich eine standhafte Position anzueignen. Die Kinder profitieren von den gegebenen Möglichkeiten der GNG, und zwar in Form einer konkreten, informativen und künstlerischen Grundlage. Wir wollen somit das Fundament einer zukünftigen globalen Gesellschaft legen, in der sozialer Zusammenhalt und multi kulturelle Toleranz an erster Stelle stehen.

Herkunft und Mission

Die Initiative New Generation wurde im Januar 2008 von der Künstlerin und Mutter Sonja Prinz (ausgezeichnet mit dem Berliner Freiwilligen Pass) ins Leben gerufen. Seither arbeiten mehr als 10 Mütter und Väter  mit und ohne Migrationshintergrund an der Umsetzung, Tendenz steigend.  2009 wurde die New Generation beim Amtsgericht registriert und ist seither ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Die ständig wachsende multiethnische Bevölkerung Berlins wird zwar politisch und statistisch registriert, verlangt jedoch nach viel mehr Engagement für ein soziales Zusammenwachsen der verschiedenen Kulturen sowie nach bildungspolitischen Impulsen.  Und hier greift die New Generation. Interkulturelle und künstlerische Kinder- und Jugendarbeit mit den Schwerpunkten Musik, Tanz und Schauspiel fördern ethnische und kulturelle Toleranz.

Kinder multi-ethnischer und deren Eltern werden alltäglich mit rassistisch-motivierten Vorurteilen und Angriffen konfrontiert.  Das Anliegen der New Generation ist die selbstverständliche Anerkennung von Menschen dunkler Hautfarbe als vollwertige Mitglieder der deutschen Gesellschaft, damit sie so Botschafter einer Welt ohne Vorurteile werden

Mission

Die Förderung von Erziehung und Information durch Kunst und Kultur als grundlegende Form der sozialen Integration von Kinder und Jugendlichen.

Arbeitsmethode

Global New Generation umspannt eine Vielzahl  von miteinander vernetzten Oranisationen, mit dem Namen Global New Generation. Die Aktivitäten werden von der New Generation Berlin beeinflusst. Der Zusammenschluss der Vereine arbeitet mit einer gemeinsamen Vision auf dem Gebiet der Kinder und Jugendarbeit, wobei die Dynamik der zugehörigen Länder abhängig ihrer örtlichen Verhältnisse variiert. Global New Generation bietet eine Vielzahl von Workshops zur Förderung der darstellenden und bildenden Künste von musikalischer und sozialer Art, an.  Die Kinder arbeiten mit Thematiken wie Umweltverschmutzung, Lebenskonditionen weltweit, so wie die Sensibilisierung von gesundheitlichen Themen wie z.B. Aids.

Innerhalb der Workshops erlangen die Kinder Basiswissen internationaler Traditionen und Kulturen im Bestreben diese psychologisch mit ihrer eigenen zu vereinen. Ausserdem werden die Kinder, da die Global New Generation über eine Internationale Plattform verfügt, an internationalen Austauschreisen teilnehmen können. Soweit die lokalen Obrigkeiten es ermöglichen, werden die Kinder mit dem Internet vertraut gemacht und können in den Internetseiten der Global New Generation Kontakte knüpfen und ihre eigenen Erfahrungen dokumentieren.

Finanzierung

Die Organisiationen der Global New Generation können sich nur über verfügbare Mittel der Projektförderung finanzieren. Da die Aktivitäten und Grundsätze denen der New Generation Berlin entsprechen, sind auch die Verfahren zur Erwerbung von Geldmitteln diesselben.

Die Vereine der Global New Generation sind selbstständig und unabhängig, sie können für bereits bestehende Projekte einer GNG oder aber für selbstkreierte neue Projekte Fördermittel oder andere gesetzlich zugelassene Geldmittel beantragen. Alle Dokumente betreffend  Projekt und deren Durchführung müssen der Direktion in Berlin vorgelegt werden, in Form von Dateien oder anderer möglicher Form (z.B. Fax, Fotokopien)  und werden von dort allen Mitgliedern des Zusammenschlusses zugänglich gemacht.

Hat sich eine Global New Generation neu gegründet, kann sie auf das musikalische Repertoire und die Erfahrung jeder anderen New Generation zurückgreifen, sowohl die Musik als auch das Drehbuch benutzen. Internetseiten, Musikalisches Repertoire werden von der New Generation in Berlin verwaltet und organisiert. Jede neu gegründete New Generation verpflichtet sich, dem Grundgedanken der New Generation zu entsprechen und sowohl geplante als auch umgesetzte Projekte der Direktion vorzulegen und abzurechnen.

Ausserdem müssen alle Projekte in Bild (wünschenswert ist auch die Verfilmung und die Produktion einer Hörspiel CD) festgehalten werden und werden auf der Homepage vorgestellt. Alle Rechte an Ton, Film und Bild werden im Namen der New Generation gesichert.

Der Name jeder Global New Generation wird mit dem Orts- oder Landesnamen registriert, z.B. Global-New-Generation-Kenya

Ziel ist es das Netzt der New Generation weltweit in Form von NGOs zu verbreiten und den Menschen, die sich aktiv einsetzten, ein Grundeinkommen zu sichern ganz im Gedanken der Völkerverständigung und der Gleichberechtigung gegenüber Kindern und Jugendlichen.